Wenn Patienten ihre Medikamente nicht einnehmen, verschlechtern sich ihre Ergebnisse – sie werden häufiger krank, benötigen mehr Notarztbesuche. Die Verwendung von mehr Medikamenten birgt das Potenzial für mehr Nebenwirkungen. Wenn die Medikamente nicht eingenommen werden und die Symptome zunehmen, fehlen die Patienten bei der Arbeit und in der Schule. Die Lebensqualität der Patienten ist beeinträchtigt und sie können möglicherweise nicht am Sport teilnehmen. Außerdem kann die Produktivität am Arbeitsplatz beeinträchtigt werden.

Im Kern müssen die Patienten verstehen, dass die tägliche Einnahme ihrer Medikamente das Potenzial hat, ihre Asthmakontrolle zu verbessern, während sie gleichzeitig der niedrigsten Dosis des Entzündungshemmers ausgesetzt sind und die Nebenwirkungen begrenzt werden. Pflegekräfte müssen Patienten und Familien darüber aufklären, dass Asthma zwar schubweise auftreten kann, aber eine chronische Erkrankung der Lunge ist, die jeden Tag behandelt werden muss.